TIPP: Hair und Beauty bringt VIPs aufs Messegelände Top-Akteure mit Tipps und Tricks auf den Workshop Stages

Frankfurt, 13./14. Mai 2007

Abschlussbericht Hair & Beauty 2007

--- Werbung ---
    • Knapp 40.000 Besucher kommen zur ersten Hair & Beauty der Messe Frankfurt
    • Bestnoten von Ausstellern und Besuchern für die neue Hair & Beauty auf dem Frankfurter Messegelände
    • Shows, Workshops, Meisterschaften und prominenter Besuch: Sensationelles Programm auf der Hair & Beauty

    • Knapp 40.000 Besucher kamen vom 12. bis 14. Mai zur ersten Hair & Beauty der Messe Frankfurt, darunter über 30.000 Friseurinnen/Friseure und andere Fachbesucher sowie an die 10.000 Trendsetter und Impulsgeber der Branche, Wettbewerbsakteure sowie Künstler und Modelle. Über 350 internationale Aussteller und Marken präsentierten dem nationalen und internationalen Friseurhandwerk an zwei Messetagen die neuesten Trends und Highlights, atemberaubende Shows sowie Topakteure aus der Frisurenmodeszene. Der Samstagabend stand ganz im Zeichen der großen Galanacht, die mit Stars und Prominenz der Beautybranche zum glamourösen Auftakt der Messe wurde.
      • „Die Friseurbranche sprüht nur so vor Energie und dieses unglaubliche Kreativitätspotential möchten wir in Zukunft noch intensiver nutzen. Deshalb werden wir uns jetzt gemeinsam mit Industrie und Handwerk überlegen, wie wir zukünftig die Innovationskraft des Marktes auf der Hair & Beauty, der Branchenplattform Nr. 1, noch strahlender und vor allem jährlich zur Geltung bringen können“, zieht Dr. Michael Peters, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH, nach dieser Erstveranstaltung erfreut Bilanz.

 

Positive Einschätzung bei Partnern und Ausstellern

    • „Mehr als erfüllt“ haben sich auch die Erwartungen für den Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks, den ideellen Träger der Hair & Beauty: „Knapp 40.000 Besucher in Frankfurt! Das ist nicht nur ein großartiger Erfolg, sondern auch die optimale Grundlage für eine Weiterentwicklung der Hair & Beauty zur Leitmesse für das Friseurhandwerk in Europa. Hier in Frankfurt haben wir die Friseurbranche in all ihrer Vielfalt erlebt – in Szene gesetzt in einem perfekten Ambiente von den weltweit größten Unternehmen der haarkosmetischen Industrie und den erfolgreichsten Machern der internationalen Frisurenmodeszene. Das hat die Fachbesucher überzeugt“, zeigt sich Andreas Popp, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks, erfreut.

    • Diese positiven Resümees der Veranstalter teilen auch die Aussteller der Hair & Beauty. „Wir sind sehr zufrieden mit der „neuen“ Hair & Beauty in Frankfurt, sie verbindet gekonnt Information und Inspiration für unsere Kunden. Organisation und Infrastruktur für die Ausstellung in Halle 3 waren überzeugend, mit kurzen Wegen und direkter Anbindung zur Festhalle. In dieser Arena, die ja schon allen Pop- und Rockgrößen als Bühne gedient hat, gab es am Sonntag ein durchweg hochwertiges Showprogramm, das nur in gemeinsamer Anstrengung aller Beteiligten inszeniert werden konnte – ein echter Magnet! Wir danken der Messe Frankfurt für die Realisierung eines internationalen attraktiven Branchentreffens, unterstützt auch durch aktive Kommunikation mit breitem Echo in der Öffentlichkeit – von der Bild-Zeitung, über Sat 1, regionalen TV-Sendern und Zeitungen bis hin zur ARD. Das bringt echten Nutzen für die Friseurbranche und ist sicherlich zukünftig ein gewinnendes Argument für Aussteller und Besucher“, erklärt Wilfried Lindloff, Regionalmanager Wella P&G Professional Care Deutschland, Österreich, Schweiz.
    • Cornelius Broekhof, Generalmanager KPSS Deutschland, schließt sich mit einem positiven Fazit an: „Wir sind mit der Neuauflage der Hair & Beauty voll zufrieden und haben zahlreiche neue Kunden gewonnen. Unsere Zufriedenheit bezieht sich aber auch auf die Qualität der Besucher und die Messeorganisation.“
    • L’Oreal präsentierte sich auf der Hair & Beauty mit ihrer Marke Matrix. Alexander Francke, General Manager Matrix: „Die Messe Frankfurt zeigte sich in hohem Maße motiviert und engagiert, das neue Messekonzept zum Erfolg zu führen. Für unsere jüngste Marke Matrix, mit der wir auf der Hair & Beauty am Start waren, zeigte sich der Messeverlauf sehr positiv. Insbesondere durch die Anzahl der Kontakte, die während der zwei Tage auf unserem Stand geknüpft wurden, haben sich unsere Erwartungen erfüllt. Wir sind insofern sehr zufrieden.“
    • Erfolgreich bewertet auch Fred Isaacs, Geschäftsführer Schwarzkopf Professional Deutschland, den Auftritt: „Die Hair & Beauty 2007 ist aus Vertriebssicht positiv für Schwarzkopf Professional verlaufen. Wir haben sehr gute Gespräche führen können. Die Organisation hat sich im Vergleich zu den Vorjahren deutlich verbessert, der Veranstaltung ist durch die Messe Frankfurt eindeutig eine neue Handschrift verliehen worden. Eine Frage bleibt jedoch offen: Sind zwei so zeitnah aufeinander folgende Messen mit ähnlichen Konzepten wirklich notwendig?“
    • Reinhold Wild, Vorstand der Wild Beauty AG Luxury Hair Care, Distribution Paul Mitchell Deutschland und Österreich: „Die Hair & Beauty ist für uns sehr gut gelaufen, wir hatten zwei Tage lang einen ständig gefüllten Messestand. Die Qualität der Veranstaltung hat sich stark gesteigert. Die Internationalität der Besucher ist deutlich gestiegen; wir hatten sogar Vertriebsinteressenten für unsere Produkte aus Nepal, Burma und den Vereinigten Arabischen Emiraten da. Die Trennung der Angebotsbereiche auf zwei Hallenebenen ist astrein.“
    • Auch der Großhandel sowie die Hersteller und Distributoren von Werkzeugen und Berufsartikeln freuen sich über den Verlauf der Hair & Beauty 2007. Dieter Ludwig, Marketing & Sales Efalock stellt fest: „Das Messeergebnis stimmt. Wir sind sehr zufrieden mit der Besucher- und Kundenfrequenz an unserem Stand. Als Lieferant des Großhandels konnten wir uns auf der Messe von der breiten Akzeptanz unseres Sortiments beim Friseur überzeugen, auch wenn Qualität etwas mehr kostet. Die Besucher waren sehr interessiert und fachlich kompetent. Es war die gesamte Zeit so viel los, dass ich mir keine einzige Show anschauen konnte.“
    • Carlos de Sousa, Territory Sales Manager bei Takara Belmont Ltd. Ist sich sicher: „Die Teilnahme an der Hair & Beauty hat sich für uns rentiert. Am Sonntag war so viel los, dass wir einige Kunden aus Platzgründen in unseren in der Nähe des Messegeländes gelegenen Show Room gebracht haben. Wir hatten viele neue Kundenkontakte, es wurde aber auch geordert.“
    • Und auch Benjamin-Philippe Erhardt, Sales Manager der Fripac-Medis GmbH ist zufrieden: „Die Hair & Beauty war für uns eine runde Sache. Der Sonntag war ein sehr starker Tag mit richtigen Profis, die sich bei uns nach hochwertigen Produkten umgeschaut haben. Bei unseren hochpreisigen Scheren war der Abverkauf deutlich erfolgreicher als bei anderen Friseurmessen. Wir konnten einige internationale Kontakte zu Friseuren knüpfen, haben aber auch Gespräche mit interessierten Herstellern aus dem asiatischen Raum geführt.“
    • Stellvertretend für die Industrie, die sich auf der Hair & Beauty präsentierte, lobte Birgit Huber, Geschäftsführerin des Industrieverbandes Friseurbedarf, die Messe Frankfurt: „Die Messe Hair & Beauty in Frankfurt hat den Friseuren in den letzten zwei Tagen die Möglichkeit gegeben, sich Ideen und Anregungen für ihre tägliche Arbeit zu holen. Die Messe Frankfurt hat dabei in ihrer gewohnt professionellen Weise und umfassenden Kommunikation unsere Mitglieder, die Aussteller, unterstützt. Die Hair & Beauty hat eine positive Ausstrahlung auf die Branche und das gesamte Friseurhandwerk.“
    • Insgesamt zeigten sich die über 350 ausstellenden Firmen und Marken sehr zufrieden mit ihrem Messeauftritt. Zwei Drittel erreichten ihre gesteckten Messeziele, positiv wurden vor allem die Besucherqualität, die Möglichkeit zu Neukontakten und damit auch die Erreichung der gewünschten Besucherzielgruppen genannt. Die Industrie bewertete die aktuelle Branchenkonjunktur mit 95 Prozent mehr als hervorragend.

Besucher geben Bestnoten

    • Bestnoten gab es auch von den Besuchern: Über 90 Prozent waren mit der Veranstaltung und dem Angebot sehr zufrieden bis zufrieden. Die Fachausstellung in der Halle 3 wie das extravagante Showprogramm in der Festhalle stießen auf gleichermaßen hohes Interesse. Zehn Prozent der Besucher kamen aus dem Ausland; insgesamt besuchten Friseurinnen und Friseure aus fast 40 Ländern die Hair & Beauty.

Galanacht „Colour Secrets“ am Samstag mit Preisverleihungen

    • Zum Auftakt der neuen Hair & Beauty lud die Messe Frankfurt am Samstagabend zur Galanacht „Colour Secrets“ in die Festhalle. Die rund 2.500 Gäste stärkten sich zunächst am Buffet und strömten dann in Frankfurts schönsten Kuppelbau, um das Bühnenprogramm mit einer Mischung aus Akrobatik, Tanz, Showacts, Preisverleihungen und Hairfashion-Shows mitzuerleben. Umjubelter Abschluss des Abends war die Inszenierung der russischen Farb-Diva Irina Baranova. Ihre Farb- und Haarkreationen mit 25 Models und einem fantastischen Saxofonisten spiegelten russisches Lebensgefühl und Opulenz wider.
    • Zuvor waren zwei internationale „Colour Royalties“ geehrt worden: Victoria Hunter von Bumble and bumble aus New York und Stelios Andrew von Rush aus London erhielten erstmalig vergebene Auszeichnungen. „Der Hair & Beauty Award zeichnet Persönlichkeiten aus, die durch ihr persönliches Engagement der Friseurbranche wertvolle Impulse geben und Augen und Köpfe gleichermaßen zum Leuchten bringen“, sagte Dr. Michael Peters vor der Preisverleihung des ersten Hair & Beauty Awards. Laudator Jürgen Tröndle würdigte Victoria Hunter für ihre Impulse, auf deren Basis die Farbtechnik Painting auch in Deutschland ihren Siegeszug antreten konnte – unterstützt durch breites Dienstleistungsmarketing von Wella. Die gebürtige Australierin Victoria Hunter, die seit über zehn Jahren für den US-Haarspezialisten Bumble and bumble als Colour Director im New Yorker Downtown Salon tätig ist, dankte der Jury und freute sich über den Auftritt zehn deutscher Friseure, die in den vergangenen Jahren von ihr in Painting ausgebildet wurden.
    • Der zweite Preis des Abends, der ebenfalls erstmalig vergebene Shootingstar 2007 des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks, ging an das Rush Artistic Team. „Mit diesem Award zeichnen wir Friseure aus, die sich in außergewöhnlicher Weise in und für diese Branche engagieren“, sagte Andreas Popp, Präsident des Zentralverbands. Laudator Roberto Pissimiglia, Herausgeber des international erscheinenden Friseurmagazins Estetica, hob besonders die international beachteten Fotostrecken und Medienauftritte von Rush hervor, mit denen sie eindrucksvoll das positive Image des Friseurhandwerks weltweit mitgeprägt hätten. Stelios Andrew, gemeinsam mit Andrew Phouli Gründer und Inhaber von Rush, nahm den Preis entgegen und verwies ausdrücklich auf die Leistung des gesamten Rush Artistic Teams sowie die enge Zusammenarbeit mit Goldwell. Direkt im Anschluss bewiesen die Trendsetter aus London mit einer faszinierenden Präsentation, wie revolutionär Haarmode „Made in Great Britain“ sein kann.
    • Zu Beginn des Bühnenprogramms hatte bereits Bruce Darnell, Jury-Mitglied von „Germany’s Next Topmodel“, die Zuschauer mit einem perfekten Gang über den Catwalk begeistert. Nach dem Showprogramm bebte die Festhalle unter den Beats von James Kakande und seiner Band sowie der Frankfurter DJs Julian und Dennis Smith bis in die frühen Morgenstunden.

VIPs aus der Beauty-Branche zum Anfassen

    • Der Ehrengast des Samstagabends, Bruce Darnell, besuchte am Sonntag seinen ehemaligen Mitstreiter Armin Morbach aus der ersten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ auf der Messe. Morbach gab am Schwarzkopf-Stand Autogramme. Am Montagvormittag löste Boris Entrup, aktuelles Jury-Mitglied der Casting-Show von Heidi Klum, Azubi-Trauben rund um die Presentation Stage aus. Der Make-up Artist gab Schminktipps, schrieb geduldig Autogramme und freute sich über den sympathischen Friseurnachwuchs. Mit Patrick Cameron war einer der populärsten Superstars der Friseurbranche auf der Wella-Bühne vertreten, der tosenden Applaus für seine kunstvollen Hochsteckfrisuren erhielt.

50 Stunden Programm auf ShowStage, Workshop Stages und im Competence Center

    • Neben den vielen Präsentationen und Einlagen auf diversen Aussteller-Bühnen unterhielten und informierten zahlreiche Akteure insgesamt 50 Stunden lang auf den unterschiedlichsten Bühnen die Besucherinnen und Besucher. Am Sonntag brachten auf der ShowStage in der Festhalle die Artistik-Teams von Irina Baranova, Paul Mitchell, Rush und Vidal Sassoon das Publikum zum Staunen. In der Halle 3.0 zeigten Teams und Akteure von Schulen, Vereinigungen und Ausstellern die neuesten Trends in Sachen Schnitte, Techniken und Stylings, darunter das Modeteam des Zentralverbands, Pivot Point Deutschland, das @work Team von Schwarzkopf Professional, Intercoiffure Deutschland oder Mike Karg New York. Im gut besuchten Competence Center informierten Experten wie Knuth Arndt, Hannes Friedl, Peter Gress, Trudelies Grigoletto, Raphaela Kirschnick oder Christian Waas über unterschiedlichste Fragen rund um den Friseurberuf.

Meisterschaften für Friseure und Nail-Designer

    • Um Titel ging es auf der Competition Stage und der Nail Competition Stage in Halle 3.0. Ausgerichtet vom Zentralverband des Deutschen Friseurhandwerks gingen die Deutschen Meisterschaften und die OMC Europameisterschaften in den Bereichen Frisuren und Kosmetik im wahrsten Sinne des Wortes über die Bühne. Rund 400 Top-Profis aus 25 Ländern frisierten an beiden Tagen um die Wette. Die mehr als 30 Sieger in den diversen Kategorien können unter dem Menüpunkt ‚Presse-Center’ auf der Hair & Beauty-Website (www.hair-beauty.messefrankfurt.com) nachgelesen werden. Im Nail Competition-Bereich ermittelten die kreativsten Nail-Designer aus Deutschland und Europa ihre Besten. Die Deutschen Nail Art Meisterschaften entschied Elke Schwarz aus Heidenheim für sich; international setzte sich Viktozie Spacilova aus der Tschechischen Republik durch. In der Kategorie Offene Studio Nail Design Meisterschaften holte sich Katrin Ruppert aus Stralsund den Titel. Insgesamt nahmen 50 Nail-Designer an den drei Wettbewerben teil.

Weitere Ausstellerstimmen:

    • Albert Bär, Director of Sales (Central Europe) Alterna B.V.: „Es ist sehr gut gelaufen. In Schulnoten geben wir eine Eins Minus. Am Sonntag war die Qualität der Besucher super und das neue Hallen-Layout ist klasse.“
    • Christina Eisenberger, Marketing Managerin Aveda Germany, München: „Wir haben das erste Mal überhaupt an der Hair & Beauty teilgenommen. Für uns ist es wichtig, auf Deutschlands größtem Friseurtreffen präsent zu sein. Deshalb können wir es uns durchaus vorstellen, im kommenden Jahr wiederzukommen.“
    • Reinhard L. Thurner, geschäftsführender Gesellschafter Belludio GmbH, Kirchzarten: „Die Messe ist für uns sehr gut gelaufen. Wir sind mehr als zufrieden. Dieses Jahr haben wir eine echte Innovation präsentiert und hatten ein unheimliches Feedback. Wir hatten sehr viele Bestellungen am Stand – es gab eine sensationelle Nachfrage seitens der Besucher. Die Messe war wirklich ausgesprochen positiv für uns. Wir haben die Besucher erreicht, die wir hier treffen wollten. Am Sonntag waren die Besucher für uns natürlich noch interessanter als am Montag. Aber dieser Tag ist ja traditionell etwas mehr an den Auszubildenden orientiert.“
    • Beni Durrer, Geschäftsführer Beni Durrer, Berlin: „Wir stellen das erste Mal auf einer Messe aus, und ich bin sehr angenehm überrascht und sehr froh, dass wir hier hergekommen sind. Wir hatten wahnsinnig viele Anfragen in den beiden Tagen. Gestern standen die Besucher bei uns in fünf Reihen vor dem Stand. Wir hatten auch eine ganze Menge Anfragen aus dem Ausland – vor allem Holland, Frankreich und sogar aus dem Iran. Auch unser Standkonzept passt einfach gut auf die Messe und in die Halle. Wenn alles so läuft wie in diesem Jahr, sind wir auf jeden Fall 2008 auch wieder dabei.“
    • Darina Postel, Assistentin der Geschäftsführung Ellen Wille The Hair-Company GmbH, Schwalbach/Taunus: „Wir hatten einige internationale Besucher am Stand, unter anderem aus Österreich und der Schweiz, aber auch aus England und Schweden. Mit dem Sonntag sind wir sehr zufrieden, am Montag war es wie immer ruhiger.“
    • Stefan Baumüller, Key Account Manager Deutschland Fing’rs, Stuttgart: „Die Hair & Beauty war für uns eine Spitzenmesse. Wir sind ohne Erwartungen gekommen und total begeistert. Am Sonntag waren zum Teil so viele Besucher da, dass wir kaum noch nachgekommen sind. Wir kommen auf jeden Fall wieder.“
    • Marc Lindemann, Sales Manager Fox Kosmetik Vertriebsgesellschaft mbH, Hamburg: „Wir sind sehr positiv überrascht von der Qualität und Quantität der Besucher. Der Sonntag war ein sehr intensiver Tag. Im Nachgang werde ich jetzt viele Kontakte nacharbeiten.“
    • Hanspeter Männicke, Davines powered by FPE, Filderstadt: „Die neue Hair & Beauty hat ein deutlich besseres Niveau an Teilnehmern. Es waren viele Entscheider da, die nach neuen Wegen suchen, um sich von der Masse abzuheben. Speziell am Sonntag waren wir sehr gut ausgelastet und haben uns über neugierige, offene Friseure gefreut.“
    • Gabriele Fasching, Vertriebsleitung Great Lengths Haarvertriebs GmbH, St. Stefan i.R., Austria: „Es hätten insgesamt noch ein paar mehr Besucher sein können, aber die Hallenebene 3.1 ist ohne Frage der richtige und gute Platz für uns. Wir sind nächstes Jahr auf jeden Fall wieder mit dabei auf der Hair & Beauty 2008.“
    • Stephanie Ludewig, Marketing Managerin International Olymp GmbH & Co. KG, Stuttgart: „Die Hair & Beauty ist eine ausbaufähige Veranstaltung, für die sich die Messe Frankfurt sehr engagiert. Wir hatten Besucher aus Holland, der Slowakei, Irland und Spanien bei uns am Stand. Der Sonntag war zufrieden stellend.“
    • Michael Peterli, Picco-Bello, Iffezheim: „Die Hair & Beauty ist die Messe in Deutschland mit dem kaufkräftigsten Publikum.“
    • Tanja Jox, Produktmanagerin Revlon Professional, Pforzheim: „Wir sind super zufrieden, es war klasse Publikum da.“
    • Hendrik Rumpfkeil, Geschäftsführer Robert Giesecke GmbH, Langenhagen: „Die Qualität der Besucher war gut; wir hatten viele Geschäftsführer und Entscheider am Stand. Die gesamte Branche profitiert vom Wechsel des Veranstalters; die Hair & Beauty ist unter allen Aspekten besser gelaufen als in den vergangenen Jahren.“
    • Sebastian Schmelle, Brand-Manager Sexy Hair GmbH & Co. KG, Mühlheim an der Ruhr: „Wir sind mit unserer Messebeteiligung sehr zufrieden. Speziell am Sonntag war die Resonanz besonders gut. Positiv ist uns aufgefallen, dass das Einzugsgebiet in Deutschland sehr groß war.“
    • Oktay Dursun, Geschäftsführer Socap Deutschland, Aachen: „Die Hair & Beauty ist für uns absolut erfolgreich verlaufen. Alle unsere Extensions-Plätze waren an beiden Tagen die ganze Zeit belegt. Die Besucher waren qualitativ und quantitativ super. Wir kommen 2008 gerne wieder.“
    • Elke Rahmann, Marketingleiterin Tondeo Werk GmbH: „Unser Feedback zur Messe fällt sehr positiv aus. Der Sonntag war sehr stark. Es war ständig was los, und die Qualität der Besucher war wirklich gut.“
    • Die nächste Hair & Beauty findet im Frühjahr 2008 in Frankfurt am Main statt.

Text: Hair & Beauty 2007 / Fotos: Frank Bauermann

 

Pressekonferenz

TIPP: Hair & Beauty 12. – 14.05.2007

Hair & Beauty bringt VIPs aufs Messegelände

Promi-Alarm auf der Hair & Beauty: Für Deutschlands größte Friseurmesse kommen zahlreiche VIPs von Samstag, 12. Mai bis Montag, 14. Mai nach „Mainhattan“.

Den Auftakt macht am Samstag der Catwalk-Trainer Bruce Darnell, beliebtes Jury-Mitglied aus Heidi Klums Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“. Der extrovertierte Darnell nimmt am Kick-off Event „Colour Secrets“ in der Festhalle teil. Zuvor steht Bruce Darnell von 19.10 Uhr bis 19.40 Uhr für ein kurzes Pressegespräch zur Verfügung. Sollten Sie als Pressevertreter daran teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte beim Presseteam der Hair & Beauty unter Telefon (069) 7575-6076 oder per E-mail über anita.hlava@messefrankfurt.com an.

Am Sonntag gibt Armin Morbach am Stand von Schwarzkopf (Halle 3.1, D90) zwischen 13 und 14 Uhr Autogramme. Er informiert zudem über sein High-End-Magazin „Tush“. Armin Morbach ist „der Mann mit der Kappe“ und als Jurymitglied aus der ersten Staffel von „Germany’s Next Topmodel“ einem breiten Publikum bekannt.

Morbachs Nachfolger in der aktuellen Casting-Show, Boris Entrup, hat seinen Auftritt am Montagvormittag au der Presentation Stage in Halle 3.0. Zwischen 10 und 12 Uhr gibt der Make-up Artist den Besucherinnen der Hair & Beauty – am Messemontag sind das vor allem Auszubildende – Schminktipps und steht auch für Autogramme zur Verfügung.

Top-Akteure mit Tipps und Tricks auf den Workshop Stages

Spezialisten-Wissen im Competence Center
350 internationale Aussteller und Marken – darunter Alterna, Davines, Glynt, Goldwell, Great Lengths, Hairdreams, KMS California, L’Oréal, Matrix, Olymp, Paul Mitchell, Revlon, Schwarzkopf, Sebastian, Takara Belmont, Toni&Guy und Wella – präsentieren sich auf der Hair & Beauty, Deutschlands größter Friseurmesse in Frankfurt am Main. Am 13. und 14. Mai 2007 lockt aber nicht nur das internationale Ausstellerangebot die Besucherinnen und Besucher auf das Frankfurter Messegelände. Auch das Programm auf der Show Stage in der Festhalle sowie auf den beiden Workshopbühnen und im Competence Center in der Halle 3.0 hat es in sich.

Show Stage in der Festhalle am Sonntag
Auf der Show Stage in der Festhalle treten am Sonntag Top-Stars der internationalen Friseurszene auf. Staunen und eintauchen in eine Parallelwelt heißt es zwischen 10 und 18 Uhr, wenn Irina Baranova vom OMC World Artistic Team, das Paul Mitchell Artistic Team, Vidal Sassoon, das Rush Artistic Team London und das Team Francek das Publikum in ihren Bann ziehen. Hair Stylisten der Extraklasse, atemberaubende Shows, tolle Models und eine Location von ganz besonderer Atmosphäre garantieren Entertainment pur. Alle fünf Teams stehen vormittags und nachmittags je eine dreiviertel Stunde auf der Show Stage. Wer also die Vormittags-Session verpasst, bekommt am Nachmittag eine weitere Gelegenheit, seinen Vorbildern Beifall zu klatschen.

Workshop Stages in der Halle 3.0 am Sonntag und Montag
Während in der Festhalle die ganz große Show angesagt ist, bieten die Akteure auf den beiden Workshop Bühnen Know-how rund um Schnitte, Farben, Stylings. Hier erleben die Besucherinnen und Besucher die aktuellsten Trends hautnah und erhalten praktische Tipps, die sie direkt im Salon umsetzen können. Die Workshop Stage I bespielen die Friseurschulen und Friseurvereinigungen: das Modeteam des Zentralverbands des Deutschen Friseurhandwerks, die Friseurfachschule Harder, das Ausbildungszentrum für das Friseurhandwerk Amann & Bohn, Meininghaus Friseurbildung, Upstyle und Pivot Point Deutschland. Am Sonntag herrscht hier zwischen 9.30 Uhr und 17.30 Uhr Action, am Montag zwischen 10 und 15 Uhr. Auf der Workshop Bühne II zeigen Aussteller-Teams, was momentan in Sachen Stylings angesagt ist: Unter anderem Euro Hair, Mike Karg, @work Team, Intercoiffure Deutschland, Tondeo und Hairdreams sind am Sonntag zwischen 9.15 Uhr und 18.15 Uhr und am Montag zwischen 9.30 und 16.30 Uhr mit von der Partie.

Competence Center in der Halle 3.0 am Sonntag und Montag
Die Referenten im Competence Center beantworten (fast) alle Fragen, die sich rund um den Friseurberuf stellen können. Titel wie „Sie bekommen kein Recht, sondern ein Urteil – deshalb brauchen sie Verträge“, „Partner Presse – Erfolg durch Kommunikation“, „Positionierungsstrategien gegenüber Ketten und Discountern“, „Was Kunden wirklich wollen“ oder „Azubis am Telefon – die heimlichen Chefs im Salon“ sprechen für sich. Am Sonntag liegt zwischen 10 und 17 Uhr der Schwerpunkt der Vorträge auf Themen für den Saloninhaber, am Montag zwischen 10 und 16 Uhr auf Themen für angestellte Friseure. Die Referenten sind u.a. Knuth Arndt, Hannes Friedl, Peter Gress, Trudelies Grigoletto, Raphaela Kirschnick, Thea Lehmann, Wolfgang Schmitten und Christian Waas.Der Besuch aller Shows und Vorträge ist im Preis der Eintrittskarte inbegriffen. 

Die genauen Zeiten der einzelnen Performances sind im Internet unter

www.hair-beauty.messefrankfurt.com veröffentlicht.


 

 

© Frank Bauermann CCT ‚beautyshooting.de‚ OnLine Magazin