Hannover – Cebit – Rescue Crossi

Hannover, Cebit 2005

Beim diesjährigen Formel 1 und dem 24 Stunden Rennen wird der Chrysler Crossfire Roadster das Einsatzfahrzeug NEF für den Notarzt sein..! Dieses alltagstaugliche Notarztfahrzeug „Rescue Crossi“ ist mit allen technischen Raffinessen ausgestattet…

--- Werbung ---

Welcher kleine Feuerwehrmann oder Mini-Polizist im Kindergartenalter hätte hier nicht leuchtende Augen bekommen..? Und auch „große Kinder“ sind begeistert von diesem eindrucksvollen exotischen Boliden… dem Beautyshooter ging’s genau so.

So eindrucksvoll dieses Auto auch ist, umso faszinierender sind nach Aussage von Dr. Lührs doch manchmal die Reaktionen der Menschen, die den Rescue Crossi zum ersten Mal sehen. Während die Einen versuchen schnell ein Foto zu schießen, kommen die Anderen aus dem Staunen kaum heraus – nachzulesen auf der Homepage von Dr. Lührs www.Rescue-Crossi.de

Als Basisfahrzeug dient der Chrysler Crossfire Roadster, der schon durch sein aufregendes Design überall sofort auffällt. Der satte sonore Sound macht wach. Der kraftvolle Motor sorgt für eine rasante Fahrt und selbst bei 260km/h fegt der Crossfire wie auf Schienen durch die engen Kurven der Rennstrecken. Bei den Rennen der Formel 1 und dem 24 Stunden Rennen ist er im Einsatzfall schneller als ein Helikopter an der Unfallstelle. Dr. Lührs hat mir das so erklärt: Selbst wenn der Notarzt und das Team abrufbereit und startklar beim Hubschrauber sind, benötigt der Heli rund zwei Minuten bis die Rotoren rund laufen und der Heli abheben könnte. Und wie bei jedem Fluggerät muss bei der Luftsicherung erst noch die Starterlaubnis eingeholt werden. Einmal in der Luft, kann der Helikopter die engen Kurven der Rennstrecke gar nicht so schnell fliegen, ohne durch die Fliehkraft weit nach außen getragen zu werden. Und unter Umständen weiß man ja noch gar nicht, wo genau es gekracht hat. Also hat der Rescue-Crossi die besten Voraussetzungen um überall schneller hinzukommen und den Notarzt sicher an den Unfallort zu bringen. Der Helikopter wird dann zum Abtransport des/der Verletzten benötigt.

Vom Serienmodell zum Einsatzfahrzeug. Durch die lichttechnischen und akustischen Signalsysteme von Hella wird aus dem normalen Crossfire Roadster das wohl schnellste Einsatzfahrzeug. Modernste Blaulichtprodukte wie alternierende Doppelblitzer in Stroboskop- und LED-Technik als Frontwarn- und Heckwarnsysteme und Rundumkennleuchten in blau und rot (in der Formel 1 international besser bekannt) in Verbindung mit verdeckt eingebauten Druckkammerlautsprechern der RTK6 (mit 6 einstellbaren Sounds wie den europäischen sog. Martinhörnern Tonfolge nach DIN 14610 D, CH mit Stadt-/Landumschaltung, den amerikanischen Wail und Yelp- Signalen und anderen länderspezifischen Klangfolgen fur A, F, I, NL, S und dem südafrikanischen Dreiklang) helfen das Sonder-Wegerecht im Notfalleinsatz deutlich zu machen. Eine intelligente Steuerung und die komfortable Bedienung in Griffnähe des Fahrers und des Beifahrers runden das Konzept ab. In den Front- und Heckleuchten blitzen zusätzlich alternierend die bekannten Pace-Car-Blitzer vierfach. Eine vollständige Programmübersicht finden sie unter www.hella.de. Natürlich erhalten Sie dort auch technische Daten zu den eingebauten Hella Produkten in diesem besonderen Notarztfahrzeug (NEF).

Sowohl durch die Motorala Digitalfunktechnologie als auch durch die Analogfunktechnologie wird sichergestellt, dass Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste nahtlos zusammenarbeiten können. Gerade wenn es auf jede Sekunde ankommt. Um den hohen Anforderungen der Sicherheitsbehörden zu entsprechen, bietet Motorola eine umfassende Gerätepalette an TETRA Funkgeräten. Unter www.motorola.de finden sie weitere Informationen zum Thema Digitalfunk für die BOS.

Weitere Informationen zum Chrysler Crossfire finden sie unter www.chrysler.de. Wie auch alle geschlossenen und offenen Standartmodelle des Chrysler Crossfire wurde das Fahrzeug bei Karmann in Osnabrück gebaut.

An Bord dieses besonderen NEF sind Absperrmaterialien zur Sicherung der Einsatzstelle sowie eine Notarztwagen-Ausrüstung mit allen benötigten Dingen für die komplette Erstversorgung. Es ist sogar Platz für einen Defibrillator….

© Fotos: Frank Bauermann